Vereinbaren Sie Ihren kostenlosen Beratungstermin
jetzt buchen
Home Leistungen Haut Narbenkorrektur

Narbenkorrekturen

Nach Operationen oder Unfallereignissen kann es zu einer überschießenden Narbenbildung (hypertrophe Narbe) kommen. Narben bedingen neben den ästhetischen häufig auch funktionelle Beeinträchtigungen. Die operativen Möglichkeiten der Narbenkorrektur sind hier sehr unterschiedlich. In einigen Fällen reicht es aus, das entsprechende Narbengewebe in Lokalanästhesie zu entfernen.

Bei echten Keloiden muss eine langwierige Behandlung mit Kortison, Silikonauflagen, evtl. Kryotherapie (Vereisung) oder Laser eingeleitet werden. Manchmal hilft nach einer Narbenkorrektur nur eine Bestrahlung. Dabei muss beachtet werden, dass möglichst wenig Gewebe entfernt wird und die Narbe möglichst unauffällig, z.B. in natürlichen Hautfalten verläuft. Dazu stehen spezielle Lappenplastiken, wie fortlaufende W-Plastiken oder Z-Plastiken zur Verfügung. Ist eine größere Fläche narbig verändert, muss der nach Entfernung der Narbenplatte entstehende Defekt durch eine Lappenplastik gedeckt werden.

Narbenentfernung

Nach erfolgten Operationen findet sich manchmal eine störende Narbenbildung. Dabei sind die Narben entweder verdickt (hypertroph) oder es bildet sich ein regelrechter Narbenwulst (Keloid).  

Diese Narbenwucherungen verursachen häufig Schmerzen und werden als ästhetisch störend empfunden. Dann ist eine Narbenentfernung sinnvoll. Beim Keloid erfolgt unter Umständen eine lokale Bestrahlung. 

Alles auf einen Blick

Quick Facts

Kosten

ab 500 € 
(alle Körperregionen)

Narbenkorrektur

Für Narbenkorrekturen gibt es sehr unterschiedliche operative Korrekturmöglichkeiten.
 

Betäubung

Bei der Narbenkorrektur und Narbenentfernung ist meist eine lokale Betäubung ausreichend.

Narkose

Nur größere Narben müssen unter Dämmerschlaf oder Vollnarkose entfernt werden.
 

Flower Image

Ablauf Operation

Bei kleineren Narben ist eine lokale Betäubung ausreichend. Handelt es sich um größere Narben, ist ein Dämmerschlaf oder eine Vollnarkose sinnvoll. Nun werden die störenden Areale, unter Verwendung von einer besonderen Nahttechnik und besonderem Material, die die Narbenbildung so unauffällig wie möglich halten, vom Arzt entfernt.   

Risiken

Durch die Behandlung kann es zur erneuten Narbenwucherung und zu einer Wundheilungsstörung kommen.

Nach der Operation

Bereits nach 2 Tagen bis zu einer Woche, abhängig von der Größe der Narbe, sind Sie wieder arbeitsfähig. Gesellschaftsfähig sind Sie, je nach Lokalisation der Narbe, sofort bzw. nach einer Woche. Nach vier Wochen kann wieder langsam mit Sport begonnen werden. Vermeiden Sie intensive Sonnenbäder für 6 Monate nach dem Eingriff. In manchen Fällen kann das Tragen eines Kompressionsmieders empfehlenswert sein.

Diese Leistungen könnten Sie auch interessieren: